Advertorial – Auf ins Leben

0

Wer kennt das nicht, Menschen, die unzufrieden mit dem Job oder gleich dem ganzen Leben sind? Wahrscheinlich fast jeder, oder?
Doch wer traut sich wirklich, seine Träume zu verwirklichen, alles auf eine Karte zu setzen? Das Risiko ist halt doch sehr groß. Und überhaupt sind die eigenen Träume es wirklich wert, für sie ins kalte Wasser zu springen?
Unzählige Bücher haben darauf dieselbe Antwort: „Mach was du liebst, nur so kannst du glücklich werden,“ so heißt es wörtlich oder sinngemäß in allen möglichen Ratgebern. Schöne Worte, aber macht das eigentlich wirklich jemand? Und wenn ja, haben sie damit Erfolg? Die ARAG Versicherung sammelt unter aufinsleben.de Beispiele von Menschen, die sich getraut haben, ihre Visionen in die Tat umzusetzen.

Ein Beispiel ist Dragan Majstorovic. Ladenbesitzer, Erfinder, Bastler und Musiker.
Sein Traum war es, die Musik vom Smartphone auf einem guten Lautsprecher hören zu können. Bequem und kabellos. Doch er fand auf dem Markt nichts, was seinen Ansprüchen genügte. Also entwickelte er zusammen mit seinem Sohn die londonbeatbox, einen kleinen Bluetooth-Lautsprecher. Schick und mit gutem Klang.

Aber die eigene Vision muss kein Geschäftskonzept sein. Kay Amtenbrink und Bernd Volkens hatten den Traum zur WM nach Südafrika zu fahren. Mit einem Bulli. Die 20.000 km reitet man nicht eben als normalen Jahresurlaubs ab. So ein Trip inklusive WM dauert mehrere Monate und frisst auch etwas mehr Geld, als das Standard-Urlaubs-Budget. Dennoch wurde er verwirklicht. Weil es sein musste!

Hast du auch einen Traum? Wenn du hier und jetzt die Chance hättest, deine Vision zu verwirklichen, was würdest du tun?
Unter aufinsleben.de kannst du ihn erzählen!

Folge ARAG auf facebook und Twitter!


Dieser Beitrag wurde gesponsert von ARAG Versicherung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.