Walulis sieht fern: #freiheit vs. #mimimi oder „Die allerallerhärteste Entscheidung meines Lebens „

0

Blogs sind ja eher ein Nischenmedium für die kleine Randgruppe der sogenannten internetaffinen Dinosaurier. Wir freuen uns ja schon, wenn sich mal zufällig mehr als drölf Leser auf unser kleines Altersheim im Netz verirren. Ausserdem sind wir noch mit einer spätmittelalterlichen Abart des Lagerfeuers namens Fernsehen großgeworden. Erschwerend hinzu kommt, dass wir alten Säcke weder mit der Musik, noch mit den bevorzugten Medien der Jugendlichen klarkommen. Ganz übel natürlich auch: Der blanke Neid auf die pyramidonal große Reichweite, die diese Jungspunde über eine zweifelhafte Webseite namens YouTube generieren können.
Was bleibt uns also anderes übrig, als uns neiderfüllt über diese Halbstarken lustig zu machen? Und weil wir selbst das nicht so gut können, schließlich haben wir durchschnittlichen Dinosaurier bekanntlich viel zu kurze Arme und ganz schön kleine Gehirne, überlassen wir das Fernsehmachern, die mit ein wenig mehr Würde gealtert sind, als wir selbst. Dem Böhmermann zum Beispiel. Oder eben dem Walulis. Sollen die sich doch von der Jugend von heute shitstormen lassen. Wir sind da definitiv nicht mehr fit genug für….