Austrian Flavors – DJ Makossas 20 Years on 45 Mix

0

Radio FM4 hat zu seinem 20 Jubiläum eine ganz besondere Silvestersause veranstaltet. Die Residents des Senders beschallten das Jahresende mit 45 minütigen Mixen, in die sie ihre Lieblingstracks der letzten 20 Jahre packen sollten.
Peter hat mit DJ Phekts „Hip-Hop-Geballer“ schon ein heftiges Brett aus dieser Reihe gebloggt.
Einer meiner stärksten Einflüsse als DJ, FM4s Musikchef DJ Makossa hat selbstverständlich auch mitgemacht. Er hat den Wiener Vibe der 90er eingefangen, was nicht heißt, das keine neueren Tracks dabei sind. Ausschließlich Musik aus Österreich kam auf die Teller. Das geht vom stilprägenden Downbeat à la Kruder und Dormeister bis zu Swing-House von Parov Stelar und ist smoothest zusammengedengelt. Mastermix, aber das habe ich auch nicht anders erwartet.

1. Tosca – Chocolate Elvis / G-Stone (1999)
2. Aphrodelics – Rolling On Chrome (Wild Motherfucker Dub) / Uptight (1998)
3. Sofa Surfers – The Plan / Klein (1997)
4. Markus Kienzl ft. Tikiman – Dundy Lion / Klein (2005)
5. Rodney Hunter ft. Farda P – Find It / G-Stone (2004)
6. IO – Claire / Cheap (1995)
7. Peace Orchestra – Shining (Uptight rx) / G-Stone (2000)
8. dZihan & Kamien – After / Couch (1999)
9. Dorian Concept – Trilingual Dance Sexperience (Ogris Debris Relick) / Affine (2009)
10. Motsa – Sleepless Nights / Schoenbrunner Perlen (2013)
11. Radio Diffusion – BHVL (Motsa rx) / Compost (2013)
12. Stereotyp ft. Sandra Kurzweil & Hubert Tubbs – Keepin‘ Me (Fauna Flash rx) / G-Stone (2006)
13. Makossa & Megablast ft. Cleydys Villalon – Soy Como Soy / Luv Lite (2011)
14. Parov Stelar – The Phantom / Etage Noir (2010)
15. Camo & Krooked – Loving You Is Easy / Hospital (2013)