Morgige PEGIDA-Demo von der Dresdener Polizei verboten

0

Pegida-absage

Offensichtlich gab es ziemlich konkrete Drohungen gegen Lutz Bachmann, den Hauptorganisator der PEGIDA-Demos in Dresden, die nahelegen, dass zum Mord gegen ihn aufgerufen wurde. Daraufhin sagte die Polizeidirektion Dresden für Montag, den 19.01.2015 ALLE Demonstrationen und Versammlungen aus Sicherheitsgründen ab. Hier die
vollständige Allgemeinverfügung.

Bei der Pressestelle der Dresdener Polizei ist -wie zu erwarten war- ständig besetzt.
Auf der Facebook-Seite von PEGIDA geht es -wie ebenfalls zu erwarten war- ziemlich rund.
Hier mal ein random Screenshot aus dem Thread der offiziellen Pegida-Seite, der mit dem obigen Bild beginnt:

PEGIDA-Verbot-Facebook
Von Verschwörung des Staates gegen Pegida ist da die Rede. Von einer unfähigen Polizei, die die Demonstranten
nicht schützen kann, ebenfalls. Und natürlich jede Menge „jetzt erst recht“. Eine ganz und gar unschöne und explosive Mischung, die sich da zusammenbraut.
Und das Schlimmste: PEGIDA kann sich jetzt noch viel mehr als bisher in der Opferrolle suhlen, denn bisher war eines der stärksten Argumente gegen ihre Thesen, dass sie ungehindert ihre krude Meinung kundtun durften. Ab morgen wird das eventuell anders sein und das macht mir Angst….

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.