Advertorial: Superporn! Friedrich Liechtenstein zieht blank.

2

Wir sind ja schon Fans von Friedrich Liechtenstein gewesen, bevor Edeka ihn als Werbe-Ikone entdeckt hatte.
Zum ersten Mal aufgefallen ist er uns als er durch Solomums “Kackvogel”-Video tanzte. Kurze Zeit später dann das erste “Supergeil”-Video, noch unter dem Namen “Der Tourist”, wahrscheinlich ein Projekt vom Rapduo Icke und Er, die schon lange eine Vorliebe für das Wörtchen “geil” haben.
Auch wenn die Idee hinter “Supergeil” alles andere als neu war, gefiel sie Edeka so gut, dass sie eine neue Version von Supergeil aufnahmen, die mit über 13 Millionen Views ein ziemlich derber viraler Hit wurde.

 

Liechtenstein Edeka Gilette

Shave the monkeys

Und weil die Kombination Liechtenstein plus Edeka so gut funktionierte, gibt es jetzt einen neuen Edeka-Spot mit ihm in der Hauptrolle.
Eine Peepshow der besonderen Art. Mittelpunkt ist unser Held, der sich pornomäßig rasiert. Shave the monkeys! Ob das wohl ein Appell an alle langbärtigen Hipster-Monkeys ist oder gar an die Damenwelt, die ihre Männer dazu bringen soll, sich wieder zu rasieren?
Wer jedenfalls ein Rasier-Fetisch hat kommt hier auf seine/ihre Kosten, der rest darf schmunzeln.

Wir lehnen uns jetzt zurück und beobachten wie sich das deutsche Netzt erneut von einem Edeka-Spot anstecken lässt.


Dieser Beitrag wurde gesponsert von Edeka



Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.