“Kuku” ruft Flako aus dem Wald

0

Kuku” ist der Titel der neuen EP von Flako. Beats, Bässe, Vocals und Synthesizer Sounds. Auch drei Jahre später ein toller Sound. 

fLako, eine Art Grundgerüst für den Blogrebellen Sound, wenn man ihn definieren könnte. Einer der ersten Beiträge, den ich damals noch als Leser hier im Blog entdeckte und liebte, war das Release “First Spaceshit On The Moon”. Ging gut rein und begleitete mich einige Sommer lang in die Parks. Von 2012 bis heute war es still um Dario Rojo Guerra. Die aktuelle EP “Kuku” gibt es ab heute auf der Five Easy Pieces Bandcamp-Seite zu kaufen. Bässe, Vocals und Synthesizer. Nicht mehr aus Kreuzberg, sondern aus London. Auf ein paar weitere Sommer.

Featuring two tracks from Natureboy and two productions exclusive to this release, Kuku sees him continue to build on the uncanny natural world created on Eclosure, with a mixture of recorded instrumentation, synthesizers and vocals exploring the theme of balance key to Natureboy.

(via)


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.