Marinelli – Music Sounds Better With You (Classic House Video Mix)

4

Das hier wollte ich schon lange tun. Also eigentlich sind es sogar zwei Dinge, die ich schon lange tun wollte.
Zum einen bricht meine Liebe zu klassischem (und French-) House der 90iger seit dem epochalen Auftritt von Masters at Work im Boiler Room wieder durch und zum anderen wollte ich schon recht lange einen DJ-Mix auf Video aufnehmen. Das hier ist das Ergebnis und ich mag es sehr. An jeder Schallplatte, die zu hören ist, klebt ein Stück meiner Vergangenheit, eine Geschichte oder eine Anekdote.

Music Sounds better with you

Retro Equipment für retro Musik? Jein!

Dass ich den Mix mit den alten Platten aufgenommen habe, liegt nicht daran, dass ich jetzt auch auf das Vinyl-Revival aufspringen will. Ganz im Gegenteil, wie man an dem hybriden Setup sehen kann. Ich möchte die Vorteile der Digitaltechnik auf keinen Fall missen.
Es wäre schlicht ein wenig langweilig gewesen, diesen Mix mit Traktor zu machen. Langweilig für mich, ohne eine Crowd zum Lesen und mit einer Selektion, die schon vorher feststand. Aber auch langweilig für euch, denn das ist keine Musik, mit der ich viel rumspielen würde. Mit Vinyl ist aber schon das reine Mixen ein Handwerk, bei dem -ich zumindest- immer gerne zusehe.
Und klar, tut es zwischendurch mal wieder gut, knisternde Schallplatten zwischen den Finger zu haben. Keine Loops, keine Effekte und vor allem, keine CUEpunkte zur Verfügung zu haben, zwingt zu einem ganz anderen Level an Konzentration. Einzig ein Delay kommt zum Einsatz, das manuell zum Beat synchronisiert werden musste.

Music Sounds Better With You 2

Ich liebe meine Platten

Schlussendlich wollte ich nach den all den pro-digital-Artikeln hier im Blog auch ein Statement setzen. Ich habe nicht nur nichts gegen Vinyl, ich liebe meine Platten sogar. Ich mag nur keine Leute, die ihr eigenes Ego aufpäppeln, indem sie die Nutzer moderner Technik abwerten. Das ist mir zu platt.
Und dass ich den Glauben an die klangliche Überlegenheit des schwarzen Goldes in der selben Ecke verorte, wie den Glauben an Homöopathie, heißt ja nicht, dass Schallplatten nicht sehr gut klingen können. Oder sagen wir einfach: Sie klingen gut genug, um die darauf gespeicherte Musik direkt in unsere Herzen zu injizieren. Und nur darauf kommt es an.

Hier noch das Audio ohne Bild, wo ihr den Mix auch herunterladen könnt.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud zu laden.

Inhalt laden

Tracklisting:

01 Underground Solution – Deep In My Mind – Strictly Rhythm, 1990
02 Fantom – Faithful – Source, 1997
03 Sandy B – Makes The World Go Round (Deep Dish In Orbit Dub) – Champion Records, 1996
04 Michi Lange – Brothers, Sisters (Brother Boris In Da Mix) – Peppermint Jam, 1998
05 Earth People – Dance – Underworld, 1990
06 Liquid Dope – Dope Show – Henry Street Music, 1999
07 Stardust – Music Sounds Better With You (Bibi & Dim’s Anthem From Paris Mix) – Roulé, 1998
08 Etienne de Crézy – Am I Wrong (Extended Mix) – Solid Records, 2000
09 Alcatraz – Give Me Luv (Original Mix) – Yoshitoshi Recordings, 1995
10 Hysteric Ego – Want Love (Original Mix) – Warner, 1996

4 Kommentare

  1. […] Neulich nutzte ich für ein Paar Monate ein Nokia Lumia 1020 anstelle meines iPhones und war über weite Strecken positiv überrascht. Windows 8.1 ist ein sehr brauchbares Betriebssystem, das sich nicht hinter iOS verstecken muss, wenn man die Umgewöhnungsphase mal hinter sich hat. Die eingebaute Kamera ist allerdings der absolute Hammer. Sie lieferte zum Beispiel die Totale von oben bei meinem House-Mix. […]

Kommentarfunktion ist geschlossen.