Nondestruktive Edits mit Serato Flip

0

Mehrere Varianten oder Edits eines Tracks zur Verfügung zu haben, obwohl man nur ein File in der Library hat? Klingt wie ein feuchter Traum. Und dabei geht es nichtmal so seht ums Platzsparen, sondern eher ums Handling.
Mit Flip, einem Expansion Pack für Serato ist das möglich und sogar sehr simpel, wie dieses kleine Video unserer Kollegen bei salection zeigt.
Kann das bitte jemand mit STEMS kombinieren?



Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.