Stunt des Jahres: Rapper produziert Album im Apple-Store

0

Ihr kennt das: wenn es wieder einmal so richtig schlecht läuft, dann kommt meist ein weiteres Problem oben drauf. Davon kann der New Yorker Rapper Prince Harvey ein Liedchen singen, oder besser gesagt, einen Rap rappen.
Nachdem der Laptop des Rappers seinen Geist aufgab und kurze Zeit später auch noch seine externe Festplatte dran glauben musste stand Harvey vor einem Problem. Was tun, wenn die Technik versagt und das neue Album produziert werden möchte? Es musste eine Lösung her und dank seiner Kreativität war diese auch schnell gefunden. Harvey nutzte kurzerhand den Apple-Store in SoHo um sein Album aufzunehmen. Innerhalb von sechs Wochen produzierte er mit den ausgestellten Rechnern, auf denen standardmäßig Garage Band installiert ist, sein komplettes Album. Unterstützt wurde er dabei von den Store-Angestellten, die entgegen der Hausordnung den jungen Produzenten gewähren ließen.

Well done Prince Harvey, besser kann die Promotion für das Album eigentlich nicht starten.

It wasn’t my plan to record this at the Apple Store. First, my computer died. Then my external [hard drive] died,” he says. “New York is expensive. I couldn’t just buy another laptop. I just thought, ‘I’m going to die before anyone knows I’m hot.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud zu laden.

Inhalt laden

via Rappyschleckerstein