Buzz Boris – Into the abyss (Ticketverlosung)

1

Alle Formen der Kunst und Kultur sind beeinflusst, durch die Zeit, in der sie entstanden sind. Wenn wir also davon ausgehen, dass auch DJs Künstler und Kulturschaffende bzw. -reproduzierende sind, bedeutet das, dass DJs oft in ihren Sets wiederspiegeln, mit was sie in ihrem Leben konfrontiert sind. Natürlich gibt es die Gute-Laune-Onkel-DJs, deren primäres und einziges Ziel ist dem Publikum den Soundtrack für eine gute Zeit zu stellen. Auch das ist ein Wert für sich und eine vollkommen legitime Herangehensweise. Doch bei meinem Into The Abyss-Mix habe ich vorher, währenddessen und im Nachspiel gemerkt, dass die Auswahl der Tracks zwar intuitiv war, aber beeinflusst durch die zunehmend düsteren Zeiten sind.

Es gibt gesellschaftlich und politisch betrachtet zur Zeit wenig zu lachen und auch wenn der Hang zum Eskapismus in Clubs und auf Tanzflächen in solchen Zeiten eine Tugend sein kann ist dieser Mix beeinflusst durch heraufziehende Gewitterwolken. Das fängt an bei einer düsteren Grundstimmung, was Melodien und Harmonien angeht und zeigt sich auch in den Vocals z.B. bei The Ultimate Warlord. Der Track also in dem eine schwertragende Kirchenorgel und eine Roboterstimme im Kampfmodus die cheesy-fluffige Disconummer, die sie eigentlich ist, durchzuckt. Ein tagträumlicher Albtraum. Der Name des Mixes „Into the abyss“ ist keine Verneigung vor Iron Maiden, mit denen ich noch nie viel anfangen konnte.
Werner Herzogs gleichnamiges Lehrstück in Sachen bedrückender Dokumentarfilm über die Todesstrafe in den USA ist da schon eher als Referenz zu sehen.

Und trotzdem blitzt zwischendurch die Hoffnung auf. The Glitz fordern: Rearrange the world! Nachdem ich Funkwerkstatt´s Zukunft das erste Mal im Mollono.Bass-Remix hörte, dachte ich zunächst, dass hier ein Hermann Hesse-Gedicht vertont wurde. Und der leichtfüsige Afro-House von den Bag Raiders bzw. Ninetoes tänzelt sich seinen Weg über die Dancefloors. Und trotzdem: Die Grundstimmung ist eine düstere.

Normalerweise wünscht man an dieser Stelle viel Spaß mit dem Mix. Ich finde: Eine gute Reise triffts eher! Und wenn ihr das ganze Mal, neben ganz vielen anderen DJs mit unterschiedlichen Sounds, live gemixt begutachten wollt, kommt doch am Freitag hier vorbei. Unter allen, die diesen Artikel kommentieren verlosen wir 2×2 Gästelistenplätze!

Freitag, 07.08.2015

* Release-Party des Buches „Neues von der anderen Seite – die Wiederentdeckung des Psychedelischen“ (Edition Suhrkamp).

* Lesung mit Juno Meinecke.

* Die Autoren Benedikt Sarreiter und Paul-Philipp Hanske diskutieren ihre Recherche mit dem Journalisten Alard von Kittlitz.

Anschliessend AUTOMATISCH PARTY mit:

* Franz Underwear (SLOW MOTION, Wrong Era)
https://soundcloud.com/franz-underwear

* Gina Caronara (Italo Fundamentalo)
https://soundcloud.com/ginacaronara

* Turtur (Automatisch, Jonny Knüppel)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud zu laden.

Inhalt laden

* Bærnd Anders (Automatisch, Camp Cosmic)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud zu laden.

Inhalt laden

* Buzz Boris (Automatisch)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud zu laden.

Inhalt laden

* Ron Kilian (Automatisch)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden

* Padde Unhold

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud zu laden.

Inhalt laden

* Psychedelische Lichtspiele von www.cona-design.de

Jonny Knüppel | Schleusenufer 4 | 10997 Berlin

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.