Die Top-Verdiener unter den DJs

2

Nicht mein Style, nicht mein Business. Aber interessant ist es dennoch, zu sehen, wer wieviel verdient im DJ-Bizz.
Die Beträge stammen nicht nur aus DJ-Gagen. Calvin Harris scheint ziemlich viel Geld über seinen Werbevertrag mit Armani einzusacken.
Wobei sich die Frage stellt, ob man in dieser Liga überhaupt von „DJs“ sprechen kann.
Wer 30 Meter hoch über den Leuten tronend, Sets von unter einer Stunde, die fast nur aus Eigenproduktionen bestehen, runternudelt, tut fast nichts, von dem, was ich DJing nennen würde.
Ach egal, bevor ich anfange zu klingen, wie Opi, wenn er vom Krieg erzählt, lasse ich die Liste lieber für sich sprechen.

Wobei: Einen hab ich noch: Wo sind eigentlich die Frauen auf dieser List?

1. Calvin Harris – $66 million
2. David Guetta – $37 million
3. Tiësto – $36 million
4. Skrillex – $24 million
4. (tie) Steve Aoki – $24 million
6. Avicii – $19 million
7. Kaskade – $18 million
8. Martin Garrix – $17 million
8. (tie) Zedd – $17 million
10. Afrojack – $16 million
11. Deadmau5 – $15 million
11. (tie) Diplo – $15 million

(via Buzzter, Quelle: Forbes)

(Bild: „Calvin Harris at the Main stage“, by James, CC-BY 2.0)

2 Kommentare

Kommentarfunktion ist geschlossen.