Kurzfilm am Sonntag: The Youth In Us | Ich bin für dich da. Immer.

0

Es ist Sonntagabend und ganz Deutschland guckt den Tatort (oder Polizeiruf). Ganz Deutschland? Nein, ein kleines Häufchen aufrechter Rebellen wühlt sich durchs Netz, um euch Alternativen zu suchen. Und wenn ihr am Sonntagabend bewegte Bilder wollt, dann sollt ihr die auch kriegen. Deshalb steige ich immer wieder sonntags in mein Kurzfilm-Archiv und suche euch ganz besondere Schätzchen raus.


Hin und wieder stoße ich dann doch mal auf Filme, zu denen ich gerne etwas mehr schreiben möchte. Dann sitze ich vor dem Rechner, den Kopf voller Gedanken, und versuche all das, was mir im Kopf herumschwirrt, irgendwie zu bündeln und in diese erwartungsvolle Leere vor mir zu hacken. Nur, es bleibt beim Versuch. Ich krieg’s nicht hin.

Ich weiß nicht, woran genau es liegt. Wahrscheinlich trifft der Film einfach einen wunden Punkt.

Wie beweist man dem anderen, dem einen Menschen, um den sich alles dreht, dass man ihn oder sie liebt?

Mit Blumen? Einem Ring? Einem Versprechen? Oder mit der Einlösung eines Versprechens?

Ein Versprechen. Selbst wenn es einem alles abverlangt. Und das beginnt mit einer guten Geschichte…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The Youth In Us ist ein Kurzfilm von Joshua Leonard mit Lukas Haas and Kelli Garner.

(via shortoftheweek.com)

Ursprünglich auf DenkfabrikBlog.de erschienen, aber hier nochmal für euch auf der großen Bühne.


Titelbild: User 13. Autor: iconmonstr.com. Lizenz: hier klicken. Danke!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.