Kurzfilm am Sonntag: A Reasonable Request | Wenn der Vater mit dem Sohne

1

Es ist Sonntagnachmittag und ganz Deutschland liegt vollgefressen auf der Couch und guckt Wiederholungen. Ganz Deutschland? Nein, ein kleines Häufchen aufrechter Rebellen wühlt sich durchs Netz, um euch Alternativen zu suchen. Und wenn ihr am Sonntag bewegte Bilder wollt, dann sollt ihr die auch kriegen. Deshalb steige ich immer wieder sonntags in mein Kurzfilm-Archiv und suche euch ganz besondere Schätzchen raus.


Wenn man einen Vater hat, ist es eigentlich ziemlich wichtig, dass man ein gesundes Verhältnis zu ihm hat. Das ist nicht unbedingt immer und für jeden einfach. Das kann natürlich die verschiedensten Gründe haben. Einer der häufigsten dürfte sein, dass sich die Eltern irgendwann haben scheiden lassen und das Ganze nicht wirklich im Guten verlief.

Umso schöner, wenn man sich dann irgendwann wiedersieht und sich direkt wieder gut versteht, obwohl vielleicht einige Zeit ins Land gegangen ist. Wenn man sich nicht nur einfach wieder ganz gut versteht, sondern vielleicht sogar Themen zur Sprache bringen kann, die einem unangenehm sind.

Vielleicht nicht einfach nur unangenehm. Es gibt Themen, die dürften jede noch so gesunde Beziehung weit über Gebühr belasten. Aber selbstverständlich will man seinem Kind auch helfen, wenn sich eine vielleicht einmalige Chance bietet.

Dummerweise ist nicht nur die Chance einmalig, sondern auch die Aufgabe.

(Hier bietet sich auch die einmalige Chance, mit einem Kurzfilm zu testen, wie belastbar das eigene Humorverständnis ist. Aber ich mach mir da keine Sorgen.)


A Reasonable Request ist ein Kurzfilm von Andrew Laurich.

(via filmshortage.com)

Ursprünglich auf DenkfabrikBlog.de erschienen, aber hier nochmal für euch auf der großen Bühne.


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.