Dieser eine Song mit dem “oh uuuh oh uuuuh”

0

Früher™, als ich in den Neunzigern noch als DJ mein Geld verdiente, arbeitete ich Wochentags in einem Plattenladen. Damals war die Hochzeit des Techno, der erfahrungsgemäß ohne Gesang, dafür aber oft mit Vocal-Samples daher kam. Und was macht man als Raver, der einen Song im Club hörte, nicht wusste wie dieser heißt, den aber unbedingt kaufen wollte? Richtig, man “sang” dem Platten-Dealer den Song vor. In etwa so:

via Singfuttermischwerk


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.