„Wir sind das Volk, verpisst euch!“ – So geht PEGIDA mit friedlichen Journalisten um.

1

Jafaar Abdul Karim hat in Dresden studiert, und die Stadt damals als „weltoffen“ erlebt, wie er in der Einleitung zu seinem neuesten VLOG für die Deutsche Welle erzählt. Er hat sich dafür gestern wieder zurück nach Dresden begeben, sich unter die PEGIDA-Demonstranten gemischt und ihnen ziemlich harmlose Fragen gestellt. Der Hass der ihm entgegenschlägt, und vort allem die verzerrte Fratze, der Frau, die ihm ihr „Wir sind das Volk, verpisst euch!“ entgegenblökt, machen mir Angst. Am Schluß eskaliert die Szene noch und der Reporter wird tätlich angegriffen.
Habe ich schon erwähnt, dass ich Angst habe? Angst vor der Radikalisierung, die die Menschen dort durchlaufen. Angst vor der Dummheit, Angst vor der Gewaltbereitschaft. Hut ab vor Jafaars Mut, sich unter diesen Mob zu mischen.

Falls ihr jetzt auf eine schlaue Analyse oder wenigsten einen saftigen Rant gehofft habt, ich kann mit nichts davon dienen. Ich kann dazu nichts Erhellendes sagen, ich kann nichtmal mehr schimpfen. Ich will dieses Video hier nur abgelegt wissen, damit es möglichst viele Menschen ansehen.

Jaafars Vlog #3: Unterwegs auf der Pegida-Demo

"Wir sind das Volk, verpisst Euch!" – Deutsche-Welle-Reporter Jafaar wollte mit Pegida-Anhängern in Dresden sprechen. Am Ende wurde er geschlagen und musste seine Berichterstattung abbrechen.

Posted by bento on Dienstag, 20. Oktober 2015

(via Spiegel, via bento)

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.