Käptn Peng – Eins (Lyrics)

1

Eins

von Käptn Peng

Wer, wenn nicht jetzt?
Und was, wenn nicht wir?
Wo, wenn nicht du?
Und wodurch, wenn nicht hier?
Warum, wenn nicht alles?
Wofür, wenn nicht das?

Das Nichts hat der Stille ein Schweigen verfasst.
Doch warum ballt es ein Herz zu einer Faust wenn es spricht?
Das Nichts zeugte den Zeugen
Und nannte ihn Ich.
Und ist auch Viele, die Wahrheit bleibt schlicht.
Die Welt ist ein Verb, sie handelt dich.

Doch jetzt brichst du die Gleichung.
Deins ungleich meins.
Wir ins Quadrat.
Geteilt durch seins.
Du multiplizierst du, addierst, du vereinst.
Doch das Ergebnis der Formel bleibt immerfort eins.

1 Kommentar

Kommentarfunktion ist geschlossen.