Miss Red – Red Label (Free Album)

1

Post-Techno trifft auf Dancehall und Rap – liest sich seltsam, klingt aber hervorragend! Aber erstmal von Anfang an…

Die Israelin Miss Red dürfte dem ein oder anderen schon durch einige Features bekannt sein, so gab sie zum Beispiel auch The Bug (Ninja Tune) ihre Stimme für einige seiner Songs. The Bug schleifte auch die Riddems für Miss Reds Album Red Label, das seit letztem Freitag als „Mixtape“ deklariert in der Cloud hängt und frei geladen werden darf.

Auffällig an dem Album ist die anfangs beschriebene Melange an Dancehall mit vielen knarzigen 90er-Jahre-Rave- und Techno-Sounds, die The Bug ziemlich genial in das Jetzt gehoben hat. Hinzu kommt Miss Reds mitreisender Flow.

Insgesamt klingt das Album so, wie ich mir heute ein Jahcoozi Album vorstellen würde, gäbe es diese Formation noch. Absolute Empfehlung!
Den Download gibt es auf www.miss-red.com, den Album-Stream auf Bandcamp:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

1 KOMMENTAR

  1. Hallo,

    Pop/Funk music ist wieder in. Was Besseres als ein medley d,er „Queens of Pop“ in Kapelleversion? Das Sextett „Ego System“ setzt auf die Wiederaufnahme der besten Popsongs der Band und hat ein lustiges unkonventionelles Video à la française gemacht.
    Da ich ein Fan eurer Seite bin, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr dieses Medley teilt, wenn es euch gefällt.
    Hierbei das Link des Videos : https://www.youtube.com/watch?v=7Jcvjg8cgdM&ab_channel=EgoSystem
    Ich warte auf eure Antwort und wünsche euch viel Glück für eure Seite.
    Liebe Grüße,

    Marion

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.