Esoterik-Bullshit des Tages: Detox-Säckchen für die Vagina

0
Vagina Hot Springs
United States - Wyoming - Yellowstone National Park - Vagina Hot Springs

Meistens kann ich über den Bullshit ganz gut lachen, aber das hier schlägt dem Fass echt den Boden aus. Es gibt mit Kräutern gefüllte Säckchen zu kaufen, die in die Vagina eingeführt werden und dort mindestens drei Tage lang verbleiben sollen.

Diese Säckchen sollen wahre Wunderdinge bewirken. Eine Sorte soll die Gebärmutter entgiften und sie in einen “ausgeglichenen Zustand” bringen, was immer das heißen mag. Uterusmyome sollen durch die entsprechenden Detox-Säckchen schrumpfen. Mein persönliches Highlight ist aber das “Vaginal Tightening Package”. Ja, richtig gelesen. Da werd ich gleich ganz wuschig.

(Bild: Embrace Pangaea)
(Bild: Embrace Pangaea)

Oder auch nicht, denn wenn ich mir vorstelle, was diese ganz sicher nicht sterilen Säckchen mit unüberprüfbarem Inhalt nach drei Tagen für ein Bakterienwachstum -nebst zugehörigem Geruch- zur Folge haben dürften, wird mir ganz anders. But that’s only me. Ich hab einfach nicht die richtige Einstellung zu solchen Dingen. Die bestialischen Gerüche und fragwürdigen Substanzen, die nach “mindestens” drei Tagen in und um die “Detox Pearls” entstehen, haben in Wirklichkeit gar nichts mit Bakterien zu tun, sondern bestehen aus den ganzen Giften die ohne diese Wundersäckchen in eurer Vagina verblieben wären, is klar. Weil, dass ein menschlicher Körper eventuell schädliche Stoffe auch abtransportieren können sollte, ist ein Trick auf den die Evolution in Millionen Jahren nie (Nie! NIE!!1!!!elf!!1! ) gekommen ist. #mussmanwissen.

OK, Spaß beiseite, das Thema ist nicht lustig. Ich sage nicht, dass es keine medizinischen Indikationen gäbe, unter denen es angesagt ist, mit Hilfe seriöser Methoden, bestimmte schädliche Substanzen, aus unseren Körpern zu entfernen.
Mann kann aber dennoch pauschal sämtliche Detox- oder (Achtung Lieblingsbullshit:) Entschlackungsmittelchen getrost unter “esoterischer Bullshit” ablegen, die bestenfalls nicht schaden, schlimmstenfalls aber richtig gefährlich sein können.

Der konkrete Fall der “Herbal Detox Pearls” für die Vagina ist leider ein gefährlicher.
Die schlechten Gerüche und seltsamen Substanzen, die bei Anwendung der “Pearls” entstehen, wären ohne sie gar nicht entstanden, sie sind kein Zeichen dafür, dass diese Säckchen funktionieren, sondern dafür, dass dieser Bullshit gefährlich ist.
Wer die Dinger benutzt, läuft Gefahr, das Toxische Schocksyndrom, auch “Tamponkrankheit” genannt” zu erleiden. Nicht lustig, meine Damen.

(via Dr. Jen Gunter, die kluge Dinge wie “Your uterus and vagina wants you to leave them alone” oder “The vagina is a self-cleaning oven” schreibt.)



Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here