Berlin: Wohnung in BVG-Schacht entdeckt

3

Klasse: eine voll möblierte und ausgestattete Wohnung in einem Berliner U-Bahn-Schacht. Selbstredend komplett illegal und auch schon wieder platt gemacht, aber wie geil ist das denn bitte?

Sessel, Bett, Fernseher, Bilder an der Wand! Mitarbeiter der BVG entdeckten vor einigen Tagen bei Wartungsarbeiten auf der Linie U9 eine komplett eingerichtete Wohnung. Tief in einem stillgelegten Tunnelzweig, bezugsfertig und tapeziert.

Nur die Bewohner sind verschwunden. Dabei wirkte alles frisch bezogen. Das Bett war gemacht, die Pflanze gegossen. Strom wurde von einer nahegelegenen U-Bahnstation abgezapft. Die Mitarbeiter staunten nicht schlecht, als sie plötzlich, statt im U-Bahnschacht, inmitten einer Singlewohnung standen.

Quelle: Berliner-Kurier.de

Schöner Wohnen mit der BVG! #weilwirdichlieben

Posted by Berliner Kurier on Dienstag, 9. Februar 2016

Kunstaktion oder Guerilla-Marketing?

Zwischenzeitlich war diese Wohnung sogar bei Aribnb inseriert, wurde aber schnell wieder entfernt. Doch wer oder welche Interessen stecken hinter dieser Aktion? Die Gerüchteküche brodelt doch handfeste Hintergrundinformationen gibt es nicht. Die Bilder wurden den Redaktionen der Berliner Blätter „zur Verfügung gestellt“, doch von wem sie stammen wissen sie auch nicht.
Für mich sieht das nach einer Kunst- bzw Guerilla-Aktion aus.

Screenshot via Mitvergnügen
Screenshot via Mitvergnügen

DESIGN LOFT Zentral gelegen

Loft-Charakter, Retro-Chic, rough. Perfekt für Großstadtmenschen, die das Kleine lieben. Das Apartment wurde 2016 komplett modernisiert und ist trotz seiner zentralen Lage sehr ruhig (solange ihr Ohropax tragt). Gut geeignet für Pendler und Penner. Die Wohnung verfügt über alles, was ihr für einen angenehmen Aufenthalt braucht: Kabelfernsehen (RTL, RTL II) und ein Bett, das euch in eure Kindheit zurückversetzen wird.

Quelle: Airbnb

Mehr Bilder gibt es beim Berliner Kurier.

via Matthias Richel/FB

3 Kommentare

Kommentarfunktion ist geschlossen.