Symbiz „Airport Accent“ Album Preview #2 Stereotypes

0

SYMBIZ is back – und wir stellen jeden Tag einen Song des neuen Albums „Airport Accent“ im Stream vor, inklusive Liner Notes der Berliner Bassmusikanten.

„Airport Accent“ Album Preview #2 Stereotypes

Drei Chinesen mit dem Monsterbass. Mit familiären Wurzeln in Südkorea und Vietnam. Aber gebürtig aus Deutschland. Mit Musik, die sich in die Karibik orientiert und Global Bass abfeiert. Die Welt ist komplex und kompliziert und Identitäten und Vorstellungen erst recht. — Besonders Entertainment hat allerdings eine Tendenz, Dinge zu kategorisieren und für eine leichtere Verdauung vorzusortieren. Natürlich können Schubladen dabei helfen Dinge einzuschätzen und es liegt vielleicht auch in der Natur unserer Wahrnehmung, sich solcher zu bedienen. Aber im Grunde genommen sind sie meistens Unsinn. Wir wollten uns nie einschränken, in dem, was wir musikalisch tun, weil das schlicht langweilig wäre. Glücklicherweise erwartet das ja auch keiner von uns. Selbstverständlich kann und sollte man immer mit Referenzen spielen, Dinge zitieren und sich an Mustern und Konzepten bedienen. Alles super und in fast jeder Form des kulturellen Ausdrucks auch unverzichtbar. Stereotypen und Klischees sind aber Quatsch und halten bei genauerem Hinsehen nie Stand. Je mehr wir durch die Welt reisen, desto deutlicher wird uns das. Jedes Mal wieder, auch wenn man es eigentlich schon weiß. Es gibt nicht “den Deutschen”, “den Chinesen”, “den Schwarzen”, “den Weißen”, “den Moslem”, “den Christ” und was nicht sonst noch alles. Oder eben per se gute oder schlechte Musik und Dinge, die man sich erlauben darf oder eben nicht… Ja, klingt alles nach One-World und Hippie-Philosophie, ist aber zum Glück genau so.

Symbiz in Makokoba, einem Township in Bulawayo in Zimbabwe.
Symbiz in Makokoba, einem Township in Bulawayo in Zimbabwe.

[symbizAlbum]


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.