Mausrutscher des Tages: Vera Lengsfeld (CDU) hat nichts gemacht

2
Mausrutscher des Tages: Vera Lengsfeld (CDU) hat nichts gemacht

Mann Mann Mann, Herr, schmeiß Social-Media-Kompetenz vom Himmel! Oder eher Anstand?

Aber von vorne: Auf die schreckliche, dumme, in jeder Hinsicht verurteilenswerte Scheiße in Brüssel gestern reagierte Vera Lengsfeld folgendermaßen:

mausrede-vera-lengsfeld

Falsch, dämlich, arschig. Der Shitstorm gegen derartiges Fehlverhalten ließ nicht lange auf sich warten. Vera Lengsfelds Verteidigungsstrategie? Frei nach Beatrix von Storch: “Oh, sorry, mausgerutscht…”.
Social Media Fail. Der Tagesspiegel hat nachgefragt:

Sie habe lediglich einen Artikel der österreichischen „Kronen-Zeitung“ zum Terror in Brüssel teilen wollen, „aus Versehen“ aber auch die Kommentierung einer anderen Facebook-Nutzerin mit verbreitet.

Vera Lengsfeld also quasi so:

Na dann. Alles gut.

Nicht. Denn, wie Netzpolitik-org weiß ist diese Ausrede komplett an den Haaren herbeigezogen:

Die Ausrede ist technisch gesehen Quatsch, denn ein Post wie der von Lengsfeld erfordert mindestens ein Kopieren und Einfügen. Darüber hinaus muss man bei Facebook vor dem Posten noch einmal bestätigen, dass man wirklich posten will. Das sollte doch für eine Publizistin nicht zuviel verlangt sein.

Vera, das war very unnötig. Das war kein Social Media Fail. Das war ein Human Fail.

Via Netzpolitik.org, Krftfttrmschwrk etc.


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.