Unser wöchentlicher Dendemann macht auf Fatoni & Dexter

0

Fanboy-Artikel Nummer drölfhundertdreizehn. Für seinen Zweiminüter im Neo Magazin Royal wählte Dende und die Freie Radikale dieses mal den Dexter-Beat von Fatonis Benjamin Button. Dendemann Button!

Lyrics:
Ich war cool von Anfang zwanzig bis ach lassen wir das
Du kannst nichts verkaufen was du nicht hast
Jeder mustert aus wenn das Raster nicht passt
Schuster bleib bei deinem Hussle ist fast sowas wie ne Last

Lassen wir das – jetzt -endlich mal starten
Und lassen wir das – uns – ständig beraten
Ihr kennt die Zutaten Sprit und Handyguthaben
Und dann wie üblich ganz gemütlich auf Veränderung warten

Zu abstrakt – na komm ich render die Daten
Es gilt alle Mechanismen zu verdrängen die wir haben
Und sein Glück nicht mehr auf Händen zu tragen
Darum drück ich jeden Abend meinen Dendemann Button

Der löscht und resettet mir die Festplatte
Wenn ich vom Weltretten zu viel Stress hatte
Ganz normales Superhelden Schutzprogramm
Kommt ob kurz ob lang halt immer auf die Nutzung an

Eine simple kleine Akkupressur
Bis die Nackenwirbel knacken yeah die Kacke ist nur
Das man Nachtschweiss kriegt und mahlende Zähne
Aber wo gehobelt wird da verfallen die Pläne

OK der Knopf kann ein vom Scheiss befreien
Wie KO Tropfen auf den heissen Stein
Manchmal schimmern noch zwei, drei Erinnerungen rein oder Stimmen die schrein das wir nicht immer jung bleiben aber

Scheiss auf all die andern ich war früher schlauer
Wusste was ich wusste hatte genügen Power
Doch all der schöne Schein der trügt auf Dauer
Gottseidank hab ich nen Knopf für das Aua

Jetzt noch schnell das Ende berappen
Find auch du deinen Dendemann Button



Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.