Oobleck: Was ist das, wie lässt es sich herstellen und warum eben doch niemand über Wasser laufen kann…

0

Die Woche nähert sich dem Ende und in meinem Browser gammeln immer noch diese knapp dutzend Tabs mit Oobleck-Content rum. Oobleck? Nie gehört? Ich bis vor Kurzem auch nicht. Aber jetzt bin ich Fan.

Ein Oobleck-Ballon und ein Golfball

…haben mein Interesse für das komische Material geweckt. Das von Zeb58 auf Reddit gepostete GIF zeigt das Verhalten eines mit dem komischen Zeugs gefüllten Ballons unter Golfballbeschuss. Teils spritzt es weg wie eine Flüßigkeit, der Rest zersplittert eher wie eine Art Kürbis.

Der Hinterhofwissenschaftler und sein Oobleck

Das GIF stammt aus einem Video des Backyard Scientist, der im Video natürlich noch viel mehr Quatsch mit seinem Schleimzeugs anstellt:

Tutorial: So könnt ihr zuhause euer eigenes Oobleck herstellen

1. Man nehme anderthalb Tassen Maisstärke und eine Tasse Wasser.

2. Die Stärke ab in eine große Schüssel und das Wasser langsam unterrühren. Die Konsistenz sollte em Ende honigartig sein.

Fertig. Bei Lust und Laune evtl. noch

3. Speisefarbe hinzufügen.

Fertig ist eure nicht-flüssige Flüssigkeit.

Bei Fragen, konsultiert dieses Video hier. Die zwei Spaßvögel zeigen, wie’s geht:

Für Fortgeschrittene: Spaziergang auf Oobleck

Sieht aus wie ein Riesenspaß – bis plötzlich bei Minute 1:05 das Kind droht zu versinken…aber keine Angst. Rettung ist schnell zur Stelle, alles easy. Trotzdem passt der gute alte Spruch: Don’t try this at home.

View post on imgur.com

Der Titel des Videos “Can You Walk On Water” hat mit der Wahrheit leider nicht viel zu tun, klickt sich aber natürlich besser als: Typen rennen über komische “>Treibsand-artige Speisestärke-Wasser-Mischung. Wobei ich das auch geklickt hätte. Geiles Zeugs, dieses Oobleck.

Dancing on a pool filled with non-newtonian fluid<a rel="noreferrer nofollow" target="_blank" href="https://en.wikipedia.org/wiki/Non-Newtonian_fluid">https://en.wikipedia.org/wiki/Non-Newtonian_fluid</a>

Tanzen lässt sich auch drauf.

View post on imgur.com

Und auch auf einer Lautsprechermembran macht die unflüssige Flüssigkeit eine gute Figur…quasi sprichwörtlich. Sieht echt so aus, als würden Knetmänchen den inflatable tube man Tanz aufführen:

Der Name des Zeugs kommt übrigens aus dem Buch “Bartholomew And The Oobleck” (1949) von Dr. Seuss.



Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.