Muttertag feiern – like a boss (Werbung)

0

Das Schauen dieses Clips dürfte wohl für viele Söhne, Töchter und Mütter nervenaufreibend sein. Aber für die Botschaft am Ende lohnt es sich.

Ein Glück, dass die meisten Söhne (und Töchter) – zumindest bei uns in der Redaktion – die latente Höhenangst direkt bzw. den Respekt vor derartigen Extremsportarten von unseren Müttern vererbt bekommen haben. Das schönste Geschenk für viele Mütter – also für unsere auf jeden Fall – dürfte (tagtäglich) sein, dass weder wir sie zu derartigen Abenteuern nötigen, noch wir sie auf eigene Faust unternehmen.

Ganz anders sieht’s bei der eigentlichen Protagonistin des obigen Videos aus. Die Mutter aus dem Video ist nämlich (bzw. wird gespielt von) Vivien Bridson. Sie ist 78 Jahre alt und arbeitet immer noch als Ballett-Tänzerin und -Lehrerin. Nuff respect!

Wetten, der sich im Clip bemühende Sohnemann hätte auch in diversen anderen Situationen ordentliche Schwierigkeiten, mit Der Ballett-Koryphäe mitzuhalten?

Und wenn wir schon beim Thema sind: Ballett und Muttertag verträgt sich ganz vorzüglich – auch mit den Vorlieben von Söhnen und Töchtern der sogenannten Generation Y. Bei Sergej Prokofievs Balletts (ist das der Plural von Ballet?) kommen generationsübergreifend alle auf ihre Kosten. Der „Nussknacker“ und „Romeo und Julia“ kommen musikalisch und tänzerisch einfach immer gut. Und selbst, wenn die eine oder andere Inszenierung vielleicht mal daneben geht. Immerhin sitzt’s sich gemütlich, in so einem Konzert/-Opernsaal – im Gegensatz zu einer Bank in einem Flugzeug, eingeengt vom eigenen Fallschirmrucksack. Aber jedem das seine und jeder das ihre!

Opel bei Youtube
Opel bei Twitter
Opel bei Facebook

Dieser Beitrag wurde gesponsert von Opel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.