Chance The Rapper – Coloring Book (komplett im Soundcloud Stream)

4

Ganz ehrlich: Ich hab’ Chance The Rapper auf Kanyes wahnsinnigem Introtrack “Introlight Beam” zu “The Life Of Pablo” zum ersten mal bewusst gehört und direkt schätzen gelernt – auch wenn ich zuerst dachte, “Öh, Yung Thug klingt irgendwie komisch auf dem Track”…

Jetzt hör’ ich hier gerade in sein neuestes Album “Coloring Book” rein, das aus irgendeinem Grund komplett auf Soundcloud zum Stream bereitsteht und muss sagen: Huiuiui. Den Typen hab’ ich eindeutig zu lange ignoriert. Asche auf mein extatisch im Takt kopfnickendes Haupt. Nach drei Tracks fürchte ich schon, dass “Coloring Book” das Album ist, das ich mir eigentlich von Kanye gewünscht hätte. Ja, auch hier gibt’s viel Autotune (vielleicht einen Hauch zu viel) und zweifelhafte Feature-Gäste (Justin Bieber, Ty Dolla Sign…) aber halt auch Francis & The Lights und Jay Electronica. Und sooo viel unpeinlich Melodisches. Und mad skills. Und D.R.A.M. Interludes.

Bin bei Track 5 und werde das Ding hochkonzentriert durchhören. Sollte sich an meinem Enthusiasmus bezüglich des Albums noch irgendwas ändern, werde ich das hier nachpflegen. Aber jetzt erst mal in den Gospel auf “Blessings” mit einstimmen. I’ll be right back.

Update: Durchgehört. Wenn Kendrick dieses Jahr nicht wieder mit irgendeinem genialen Opus um die Ecke kommt, hat die Platte absolut das Potenzial für das Siegertreppchen in Sachen US-Rap. A propos. Jay Elect klingt stark. Kommt da doch noch irgendwann ein Album?


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

4 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.