Neuland: Drogenbeauftragte hat keine Ahnung, warnt aber vor Social Media- und Computerspiele-Sucht!

1
Bild basierend auf Jung&Naiv FB
Bild basierend auf Jung&Naiv FB

Mit der Ausstrahlung einer überbesorgten Mutti – ja, an dieser Stelle möchte ich wirklich diesen Vergleich ziehen – leiert die Drogenbeauftragte Marlene Mortler (CSU) wie auf Valium den Text ihrer ‘Experten’ runter, ohne wirklich Ahnung zu haben, was wirklich los ist. Bedrohliche Szenarien, die den Anschein erwecken, dass unsere Jugendlichen und auch die, die sich viel im Netz bewegen, extrem abhängig und gefährdet sind. Kein Einbeziehen der Merkmale einer digitalen Gesellschaft und deren Umgang mit dem Netz. Nichts.
Blöd nur, dass sie und ihre komplette Generation, null Ahnung haben, was in den Kids vorgeht. Was sie lernen und das das eben die Zukunft des Lernens ist!
Ich schlackere mit den Ohren, was mein Großer – und auch schon der Kleine – wissen, weil sie “Let’s Play”-Videos schauen oder Minecraft spielen. Als mein Großer seiner Lehrerin vorschlug, ein Referat über “Minecraft als Schulfach” zu halten, wurde dieses mehrfach abgelehnt. Mein Eindruck: Sie kann damit nix anfangen.
So, ich geh mal in die ‘wirkliche Welt’ und wasche mich, bevor noch ein falscher Eindruck entsteht. *Kopfschüttel*




Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.