SPD: „Ein Wohnklo reicht für junge Berufstätige“

2

Eigentlich eher ein Thema für die Rubrik WHATTHEFUUUCK!?, aber auch ein politisches, denn diese in der Headline leicht angepasste Aussage stammt von Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD). Wieder mal ein schöner Beweis dafür, wie die SPD ihre Wähler aus den Augen verliert und sich langsam aber sicher unter die 10% Hürde schießt.
Ein Wohnklo mit 30 Quadratmetern, da junge Menschen in die „Lounge oder ins Bistro“ gehen? 1995 hat angerufen und will seine hippen Locations zurück!

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

2 KOMMENTARE

  1. … und ohne Kinder mit doppeltem Einkommen können die auch 1750 € Kaltmiete für das Wohnklo zahlen.

    Man o man… Dazu fällt einem wirklich nichts mehr ein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.