Was ist eigentlich der Quintenzirkel und warum ist er so wichtig für DJs?

0

Wisst ihr noch? Geh Du Alter Esel, Hole Fische? Oder Frische Brezn Essen Asse Des Gesangs? Das sind die Merksprüche für den Quintenzirel, die ich damals in der Schule gelernt habe. Es gibt unzählige weitere

Aber Merkspruch hin oder her, so ganz gepeilt habe ich es damals nicht, warum der Quintenzirkel so ein wichtiges Stück Musiktheorie ist.
Das änderte sich schlagartig mit dem Aufkommen der Master-Tempo-Funktion bei den DJ-CD-Spielern, die es ermöglichte, die Geschwindigkeit der Musik bei gleichbleibender Tonhöhe zu ändern. Damals fing ich an, über das Konzept des Harmonic Mixings nachzudenken, aber ohne Analysesoftware war es ziemlich Glücksache, zwei Tracks zu finden, die gut miteinander klingen. Heute kann man direkt in Traktor oder mit externer Software wie Mixed in Key die Tonarten seiner Tracks analysieren lassen und so extrem smoothe Übergänge zaubern.

Und wann klingt ein Übergang jetzt gut? Klar ist, wenn zwei Tunes die gleiche Tonart haben, „beißen“ sie sich nicht, wenn man sie übereinanderlegt. Aber auch Tonarten, die eine Quinte auseinander sind, klingen zusammen gut. Und zack! Da haben wir den Grund, warum der Quintenzirkel so wichtig für DJs ist, denn er ordnet die Tonarten in Quintensprüngen an. Außerdem ordnet er die Moll-Tonarten ihren parallelen Durtonarten zu. Das erleichtert Nichtmusikern wie mir das Keymixing doch enorm, denn ich muss mir nicht die passenden Tonarten merken, sondern nur, dass benachbarte Zahlen gemeinsam gut klingen.

Wie klingt nun eine Quinte? Wenn ihr einen Dreiklang singen könnt, dann habt ihr eine Quinte zwischen dem ersten und dem dritten Ton. Ihr könnt aber auch „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ singen. Zwischen „Morgen“ und „kommt“ ist ein Quinte. Alles klar?

harmonicmixing_camelotwheel

OK, ich lass mal lieber Klaus Kauker zu Wort kommen, der checkt das mit der Musiktheorie um Längen besser als ich und kann auch schön erklären. Erinnert ihr euch noch an sein Video über die deutsche Unart, marschmusikmäßig auf die eins und drei zu klatschen?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier noch ein altes Stück von Mike Oldfield, dass sich schön am Quintenzirkel entlanghangelt. Wen euch das zu modern ist, könnt ihr es ja mit Bachs wohltemperierten Klavier versuchen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und denkt dran: Es gibt keine perfekte Analysesoftware für Tonarten! Nur eure Ohren sind da unbestechlich. Also verlasst euch nie auf das, was Traktor oder Mixed in Key analysiert haben!