Tino Feucht – Sunday Feucht (Sunday Joint)

0

Tino Feuchts Set auf der Katzplosion #2 war keine fünf Minuten alt, als Julian und ich uns ansahen und wussten, dass wir eben den gleichen Gedanken hatten. Irgendwas mit Arsch und Eimer. Kurz darauf sprach ich ihn direkt an:

“Geiler Sound, wir sind total geflasht. Du musst uns unbedingt einen Sunday Joint kurbeln.”
“Tut mir leid, ich kiffe nicht.”
“Dann musst du halt Vinyl benutzen.”

Ich schwöre, genau so wars!
Ein paar Monate später hatten wir das Werk dann im Postfach und wir sind immer noch (oder wieder) begeistert von Tino Feuchts Sound. File under Cosmic SpaceDisco SlowHypnose Krautrock. Oder halt einfach unter Fuckin’ Good Music…

Mini-Interview mit Tino Feucht

Wer bist du, was sind deine Wurzeln, wo lebst du und was machst du?
Ich bin eine Legende! Das Relikt einer übersehenen Ära in Sachsen-Anhalt. Ein Glitzerkorn auf dem Boden des Köthener Brauhaus. Der Tinitus deiner Jugend. Der unsichtbare Kratzer auf deiner ersten Technoplatte. Ich bin die heimliche Sehnsucht der Provinz.

Was ist die Idee zu deinem Sunday Joint?
Jeden Sonntag stirbt Disco. Sie ist ausgezehrt. Zwei Nächte haben alle an ihr gesaugt wie an einer großen Sau und sind gemästet mit ihrer Milch. Sie ist erschöpft und fragil. Langsam schwankend ihren Rhythmus suchend verfällt sie in perkussive Trance und und holt sich ein Sesam-Arpeggio beim Bäcker. Jeden Sonntag!Repetitives Holz! Dazwischen Strom!

Welchen Stellenwert hat Musik in deinem Leben?
Ich kann keine Noten lesen, beherrsche kein einziges Instrument und singe wie ein Lötkolben. Die Frage ist zu intim.

Was war deine bisher prägendste musikalische Erfahrung?
Gefühlt habe ich mit Radio Corax (95,9 in Halle/Saale) jede Woche musikalische Offenbarungen.

Wie sieht für Dich ein perfekter Sonntag aus?
Morgens um 10 im Köthener Stadtpark: Tino is grade fertig mit auflegen. Nach ihm spielen Bobo Akrasia, Alexander Scharf und Südseemelodien (zieht euch die alle rein!). Er liegt da und hört zu. Abends noch ne Brause.

Vinyl, digital, egal?
Geht nur vinyl. Wir haben in Köthen immer noch ISDN, da kann ich nichts runterladen. Außerdem blenden mich die ganzen bunten Knöpfchen an den Controllern. Oft ärgere ich mich über diese erdölbasierte Geldverschwendung und die drei Bandscheibenvorfälle die mir noch bevorstehen, aber immer wenn so eine Besoffski-Nase ans Pult kommt und so was stammelt wie: “Alla Vinyl, ey!”, bin ich mir sicher, das Richtige zu tun.

Wo und wann kann man dich in nächster Zeit live erleben?
Köthen – Halle – Underground! Ach so manchmal auch in Dresden. Fette Props an die Tagis!!!

Tino Feucht auf Soundcloud

sunday-feucht

Tracklisting:
01 DKMD – Androide (Fur trade)
02 Charanjit Singh – Raga Madhuvanti
03 The Emperor Machine – Gang Bang (D. C. Rec)
04 Sordid Sound System – Scratch (Invisible Inc)
05 Bufiman – Bonobobeat (Versatile)
06 Shelter & the Abstract Truth Orchestra – Resplash (Mellah)
07 Montezumas Rache & Dominik von Sänger – Guten Morgen Bromio (Emotional Response / Golf Channel)
08 Dollkraut – Zaghrouta Prt. 1 (The Gym)
09 Von Spar – Hybolt (Prins Thomas remix) (italic)
10 Touré Kunda – Casamance
11 Harmonious Thelonious – Belloumi (italic)
12 MA Spaventi – Dilemma (Slow Motion)
13 Rodion & Mammarella – Inner Out (Toulouse Low Trax Radiant Walk remix) ( Les disques de la morte)


Höre dich durch unser Sunday-Joint-Archiv und abonniere den Podcast (iTunes) oder folge uns auf Hearthis, Soundcloud oder Mixcloud.




Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.