FünfMalZwei: Interview mit Club des Belugas

2

Wenn ihr die Club des Belugas noch nicht kennt, ist dies vielleicht eine der letzten Chancen sie kennenzulernen. Die in alle Himmelsrichtungen verstreute Nu Jazz-Combo (irgendwie muss man den CdB-Sound ja zusammenfassen) hat angekündigt, dass die neue Platte “Nine” die vorerst letzte Platte von Club des Belugas sein wird. Dementsprechend groß ist der Knalleffekt bei dieser sehr schlicht beworbenen und gestalteten Doppel-CD, die ein paar phantastische Songs und viele gute Tracks umfasst. Angesichts einiger Hits, die jetzt schon in den digitalen Plattenkisten des Blogrebellen-DJ Teams zu finden sind, schauen wir gerne darüber hinweg, dass wir kein einziges aktuelles Video finden konnten. Wir haben mit Maxim von CdB über Electro Swing, Ennio Morricone und Wunschkandidaten für Features gesprochen. Am Ende des Interviews könnt ihr die neue CdB-Platte “Nine” gewinnen.

Nu Jazz oder Electro Swing?

Auf jeden Fall Nu Jazz.
Im Electro Swing ist alles gelaufen, da kommt nichts Neues mehr.
Die Electro Swing Szene kopiert sich seit einigen Jahren nur noch selbst.
Das Genre Nu Jazz gibt es schon viel länger und wird auch mittel- bis langfristig
noch für die eine oder andere Überraschung sorgen.

Filmmusik mit Ennio Morricone oder Orchester mit Daniel Barenboim?

Wäre beides nicht zu verachten.
Nicht zu toppen wäre allerdings das Count Basie Orchestra.
Wobei ich in 2009 wirklich schon mal eine Anfrage von Universal UK hatte, Big Band Arrangements
für das Count Basie Orchestra zu schreiben und dann bei der Aufnahme in den EMI Studios
London zu dirigieren.
Arrangements schreiben ist ok, sofern man nicht ausgerechnet dann eine Schreibblockade hat.
Aber diese Ansammlung von Weltklasse Musikern dirigieren?
Konnte vor Aufregung einige Nächte nicht schlafen und hab mir fast in die Hose gemacht.
Das Projekt wurde 2 Wochen später wegen zu hoher Kosten leider gecancelt.
Vielleicht auch zum Glück.
Wer will sich schon gerne blamieren?

Nightclub oder Konzerthaus?

Das Club des Belugas Sound System für den Nightclub und das Club des Belugas Orchestra für das Konzerthaus.

Trompete oder Saxofon?

Am besten beide Instrumente in jeweils 4-facher Ausführung,
in Kombination mit 4 Posaunen für den perfekten Big Band Sound.
Als Solo Instrument vorzugsweise ein Bariton Saxofon.

Gast-Sänger oder Chor?

Gast-Sänger natürlich.
Am liebsten Prince, das ist aber leider nicht mehr zu realisieren.
Aber auch Bruno Mars, Beyoncé oder Erykah Badu würden wir bestimmt keine Absage erteilen.
Sollten sie denn jemals anfragen.



Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.