Welle One Love #179

0

Liebe Gärtner und Floristen, mangelnde Professionalität ist spürbar und zieht sich wie ein roter Faden durch die Folge 179.
Unser Opener diese Woche ist das frische Brownswood Recordings-Release ‘Black Focus’ von Yussef Kamaal. Alles dreht sich um Trommeln und Tasten; Yussef Dayes und Kamaal Williams (besser bekannt als Henry Wu) verehren Thelonious Monk.
Label der Woche stellt in dieser Episode Numero Group aus Chicago dar. Wir haben uns mit dem mindestens so schönen wie wichtigem Album ‘Camino Del Sol’ des französisch-belgischen Trios Antena und der Acid/Psych-Combo Bulbous Creation beschäftigt, deren Alben auf Numero Group wiederveröffentlicht wurden.
Dank Now-Again Records gibt es demnächst 33 Minuten psychedelische Funk-Jams der Rhythmus-Könige ‘The Bar-Kays’ aus Memphis auf Vinyl gepresst zu hören. Außerdem wartet eine bisher nicht veröffentlichte Version von ‘Do Your Thing’ auf uns und wir hören in diesen Isaac Hayes Klassiker rein.
Wie immer hat Hubert Daviz vor dem Release der Vinyl ‘another backstein invazion #03 & #04’ alle Songs kostenlos auf Bandcamp geschmissen. Man muss ihn eben einfach lieben, den Roberto.
Wir meckern über das Audio88 & Yassin Konzert und neben einer kleinen Dexter-Samples-Runde hören wir noch Klaus Layer, Tosca und die neue Poldoore.
Außerdem gilt es Miles&Feet zu danken, die uns dieses Jahr ein unvergessliches Konzert geliefert haben, D.I.Y. groß schreiben und es schaffen, in einem akustisch schwierigem Raum soundmäßig massiv zu beeindrucken. Liebe geht raus!

[WelleOneLove]


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.