Trump-Anhänger schmeißen Bierflasche in sein Gesicht, weil er schwul ist

1

Das geht ja gut los. Who let the dogs out? Sind es solche Szenen, die wir in der Zukunft vermehrt zu befürchten haben? Wenn Menschen nicht nur diskriminiert, sondern auch attackiert werden, weil sie das tun, was sie tun möchten?

Einige junge Männer waren nach den Wahlen in einer Bar in Santa Monica unterwegs, als sie gegen ein paar gewaltbereite Trump-Anhänger gerieten. Ein Freund des Opfers hielt das Geschehen in einem FB-Post fest:

Um Trumps Wahlsieg zu feiern, entschieden einige Trump-Anhänger eine Bierflasche in das Gesicht meines Freundes zu zerschlagen, weil er Schwul ist. Wir brachten ihn in die Notaufnahme.
Es ist eine Schande, dass jeder soziale Fortschritt auf diese Weise vollständig mit einer alarmierenden Quote verloren geht. Und es ist nicht Trump, den ich fürchte, es sind seine Unterstützer, die bereits Gewalt anwenden, nur wegen der Energie, die sie von ihm ziehen. Ich hoffe, das ist nicht das, wie unsere Zukunft wirklich aussieht. Ich hoffe, dass unser Land erkennen wird, dass wir eine untrennbare Nation sind (oder zumindest sein sollten). Mehr denn je sollte es nicht um die Politik gehen, sondern um die Gleichheit der Menschen.
Wer kümmert sich, was der Kerl hinter dem Podium sagt, zerschlagt keine Bierflaschen in das Gesicht anderer.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

1 Kommentar

Kommentarfunktion ist geschlossen.