Wir verlosen eine DVD Box mit 28 Stunden Helge Schneider Live a.k.a. The Paket

23
Wir verlosen eine DVD Box mit 28 Stunden Helge Schneider Live a.k.a. The Paket
The Cover from The Paket

Es ist mir (sehr sehr ehrlich!) eine große Ehre, einem von euch dieses Juwel zukommen zu lassen. 25 Stunden Mitschnitte von Live Shows aus vielen Jahren ab 1989 bis inklusive 2016 und 3 Stunden Bonusmaterial enthält diese Box, die im Handel 78,99 kostet, für mich persönlich aber einen ideellen Wert von ungefähr 100.000 Mark hat (Zahl und Währung bitte in Helge-Stimme mit seinem Pott-Akzent vorstellen).

Helge Schneider - The Paket: Super Helges phantastisches Video-Sammelsurium, 2016

Gewinnt The Paket – Super Helges phantastisches Video-Sammelsurium!

Wir schicken einem von euch die Box am 01. Dezember zu, zufallsbasiert. Einsendeschluss ist also der 30.11.. Um mit eurem Namen im Lostopf zu landen und mit etwas Glück die Box zu gewinnen, prüfen wir am 30.11. zwei Voraussetzungen:
1. Ihr habt unseren Newsletter abonniert und…
2. ihr schrobt uns in einem Kommentar einen eurer Lieblings-Helge-Momente of all time. Als Inspiration können euch eventuell meine sechs Lieblings-Helge-Moments Of All The Times dienen. Müssen sie aber nicht.

[Verlosung]

Helge Schneider - The Paket: Super Helges phantastisches Video-Sammelsurium, 2016

23 KOMMENTARE

  1. Texas!
    „Scheiß ihm in die Stiefel. Scheiß sie ihm randvoll kaputt. Hol alles aus Deinen Schläuchen. Lass alles fahren. Und noch eins geb ich Dir mit auf den Weg: Putz Dir nachher den Popo schön ab. „

  2. Also:

    Vor Jahren war ein auf einem Helge Schneider Konzert im BKA-Zelt, Berlin.
    Irgendwann zwischendurch bemerkte Helge eine Fliege.

    Die Band hörte auf und Helge beleuchtete di Fliege mit einer Taschenlampe.

    Tja, der Teil der Show dauerte dann 10 Minuten und war wahnsinnig lustig und improvisiert.
    Manchmal erwischt ich mich dabei, dass ich einer Fliege nicht die Show stellen möchte.

    Ach und nach der Show gab es Buletten für alle.

  3. Ganz klar … einer der Arbeitsamt-Momente … der Baustellen-Moment um genau zu sein:

    „Kann man da auch Frühstückspause machen?“
    „Bitte? Frühstückspause? Ja, selbstverständlich.“
    „Und kann man die auch Mittags machen? Nach der Mittagspause?“
    (…)
    „Alleine machen ist schööön! Häuschen bauen. Schönes Häuschen bauen!“

    Muss man sich ganz geben: https://www.youtube.com/watch?v=hqaiHm3y0cM

  4. …Das knallende Weiß ihres Hinterns
    zersägte die Atmosphäre.
    Die Ente sprang zu Wasser und floss dahin.
    Der Wassermann mit seinem Dreizack war auch da!
    Porzellanengleich riss die Stille der Nacht
    das Wasser auseinander
    und ihr weißer Hintern knallte mir ins Gesicht!
    Die Ente, die vor mir saß, watschelte, popatschelte…

    Gedicht an Tante Uschi aus Dr. Hasebebein 🙂

    G R O ß A R T I G ! ! !

  5. Was trinkt man denn bei euch Chinesen Traditionell?

    Hm?… Aaaaah, König Pilsener, jaaa, zwei.

    Bockkbockbockboook

    Bitte Hildegart? Ja, ich frag.

    Haben sie auch große Pils? Ja? Dann ein großes.

    Boooooook

    Meine Frau freut sich, sie hat grade ein ei gelegt.

    Impressionen aus dem
    China Restaurant Mykonos

    • „Eine berühmte Frau hat einmal gesagt: ‚Eine Rose ist eine Rose ist eine Rose.‘ Ich glaube, sie hatte Recht.“ – auf dem Album: Guten Tach ^^

  6. Die größten Helge-Momente sind doch die, in denen man nicht weiß, ist das jetzt ernst, oder nicht. Ich liebe seine Interviews, weil da so viel Wahrheit drin steckt; oder halt auch nicht. Und ich vergöttere ihn, wenn er über Musik spricht, die er liebt……

  7. ach, viel zu viele …. mikrofon-ausfall, elvis, bonbon aus wurst oder die katzenoma kommen spontan in den sinn. oder das interview mit dem komplett überforderten günter jauch …

  8. ‚Baby Baby, dein ewiges Nein geht mir auf den Sack du Sau‘ live:
    „Und auch die vielen Schilddrüsen…. Schildkröten“
    „Ich hatte mal Termiten im Bein. Das war nicht sehr gut. Sie hatten sich so wohl gefühlt. Und eine Burg gebaut.“

  9. In der Fleischerei

    Helge: „Guten Tach!“
    Fleischer: „Guten Tag, was darf’s sein, Herr Schneider?“
    Helge: „Ich hätt‘ gern ’n Viertel Pfund Fleisch.“
    Fleischer: „Ähh – von welchem denn? Wenn man mal fragen darf…!?“
    Helge: „Dann nehm‘ ich hier vorne, das grünlich Schimmernde in dem Pott.“
    Fleischer: „Herr Schneider, das ist meine Handwaschpaste, womit ich mir immer meine Finger sauber mache, wenn ich vom Klo komme.“
    Helge: „Ahso – dann, äh – was soll ich denn dann nehmen?“
    Fleischer: „Ja, das weiß ich nicht. Also, entscheiden Sie sich.“
    Helge: „Dann nimm ich 200 Gramm Wiersing.“
    Fleischer: „Äh, hier ist eine Fleischerei und kein Gemüsegeschäft. Sie Heiopei. … – oh ah.“
    Helge: „So, das war von mir ein Schlach auffe Omme. Wegen dem Heiopei. – Schöß.“

  10. „Ein edler Tropfen. Etwas hart im Ansatz aber er ragt weit in den Hals hinein. Immerhin muss man bedenken, in normalen Haushalten mit normalen Flaschen kann man mir solch einem Wein schnell per du werden.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.