Luxus – Flo Mega covert Grönemeyer (Free Download)

1

Ein weiser alter Mann (also ich) hat mal gesagt: „Wenn es keine Reggae-Coverversion von einem Song gibt, war es auch kein Hit.“ Flo Mega schließt mit seiner neuen Veröffentlichung diesbezüglich eine Lücke und covert Herbert Grönemeyer. Klingt zunächst ein wenig seltsam, ergibt aber durchaus Sinn.

„Alles begann damit, dass Jozee „Big Finga“ Coppola, seines Zeichens Drummer von Gentleman, zusammen mit Bass-Gott Alborosie in dessen Studio auf Jamaika ein paar Riddims einspielte und per digitaler Post nach Bremen zu Flo Mega schickte. Da Flo grade wieder viel Lust auf Reggae, aber wenig Lust aufs Texten hatte, begann er „aus einer Laune heraus, Grönemeyer-Texte darauf zu interpretieren“. Das lief wie am Schnürchen, erinnert er sich: „Die Texte sind einfach zeitlos und passen sehr gut auf Reggae-Musik.“

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud zu laden.

Inhalt laden

Free Download

So klingt „Luxus“ übrigens bei Grönemeyer selbst. Das Piano hätte auch super in einen Housetrack gepasst. (Das war ein Kompliment!)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.