Der ehrliche AfD-Adventskalender: N°13

1

Auch heute hat uns Shahak Shapira eine Erleuchtung mitgebracht:

Wusstet ihr schon, dass Alexander Gauland ein Flüchtling ist?
Richtig, DER GAULAND IST EINER VON DENEN!!!1! Im Jahre 1959 flüchtete er aus der DDR in die BRD zum Studieren (Wirtschaftsflüchtling?) und wurde anfangs sogar in Flüchtlingsheimen in Berlin und Gießen untergebracht. In den 70er rettete Gaudi sogar eine Gruppe von vietnamesischen Flüchtlingen und brachte sie nach Deutschland.
Nun vergleicht er Flüchtlinge mit einem „Wasserrohrbruch“ und bezeichnet Flüchtlingshelfer als „nützliche Idioten“. Gaulands Tochter hat ebenfalls einen Flüchtling bei sich aufgenommen und findet seine Politik „schrecklich“.
Bei Alexander Gauland vergeht mir manchmal das Lachen. Einst ein bedeutender Intellektueller und Menschenfreund, jetzt nichts weiter als ein Hetzer gegen seinesgleichen. Vielleicht hat er altersbedingt einfach nicht gemerkt, dass er nicht mehr bei der CDU
ist.

alexandergauland_satire_afdadventskalender

Shahak Shapira
Shahak Shapira

Die sehr seriöse Partei AfD teilt ihre politischen Positionen mit einem Adventskalender. Ich bessere täglich nach und präsentiere: DER (EHRLICHE) AfD ADVENTSKALENDER. #AfDKalender

1 Kommentar

  1. Kann man so nicht behaupten. Denn Gauland ist damals vom unfreien, kommunistischen und von den Sowjets besetzten Teil Deutschlands in den freien Teil geflohen.
    Er war zu dem Zeitpunkt also keineswegs Flüchtling, sondern lt. Verfassung/GG schlicht deutscher Staatsbürger.

Kommentarfunktion ist geschlossen.