Schallplatten gepresst aus Haschisch

1
Haschisch Schallplatte
Haschisch Schallplatte

Jon Phillips von Silverback Music ist Teil des Teams der Jam-Band Slightly Stoopid, die auf die wundervolle Idee kamen, eine Schallplatte aus gepresstem Haschisch zu pressen.

“It’s all about putting two old-school vintage mediums together. “Vinyl is an old-school medium, and that’s how we feel about hashish, too.”
Quelle: Billboard

Der nostalgische Trip war allerdings nicht gerade billig. Für die beiden Prototypen mussten sie alleine 6.000 Dollar für das extrem harzige “Bubble Haschisch” investieren, das Vinyl-Mastering-Studio Capsule Labs in LA rief für das Mastering und die Pressung nochmal weitere 1.000 Dollar auf.

Die erste Pressung war das jazzige Instrumental “Dabbington” und der Sound war wohl auch recht annehmbar. Doch die Studio-Podheads konnten wohl nicht anders und zerbröselten die Scheibe wohl schneller als gedacht.

Warum sie das ganze machen?

“Originally, we wanted to do this to bring awareness to legalization,” says Phillips (“the sheer wow factor” was a motivator, too). For now, he plans to market Slightly Stoopid branded bubble hash to dispensaries, with a portion of proceeds donated to cancer research.
Quelle: Billboard

Weitere Bilder findet ihr bei Billboard, hier der Song “Dabbington” von Slightly Stoopid:




Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.