Richard Precht: Wie wir es in Deutschland verpassen die Digitalisierung richtig zu vollziehen!

4

Eins ist klar; Richard David Precht ist einer der populärsten Philosophen derzeit. Der gut aussehende, smarte Mann weiß es durch seine Vorträge die Zuhörer in den Bann zu ziehen.
Sein Ansatz: Über die geschichtliche Entwicklung – der Beginn der Moderne – hin zur Gegenwart und daraus leitet er Konsequenzen und Folgen für unsere Zukunft ab. Was mich besonders Inspiriert ist, dass er durchaus Lösungsansätze bietet und uns zeigt, wo wir in unserer Gesellschaft hinschauen müssen. Immer wieder landet er bei den Schulen.

Gerade im Zeitalter der Digitalisierung verpassen wir es in Deutschland diese sinnvoll zu vollziehen. Es gibt die notwendigen Technologien und Software, um unseren Digital-Natives Mathe, Sprachen und alles weitere beizubringen. Dennoch sehen wir hier immer noch Frontalunterricht und Lehrer, die die Sprache unserer Kinder nicht sprechen, diese aber Verurteilen und als Süchtig oder Problematisch abstufen, weil sie eben nicht verstehen, was diese Kinder online treiben und wie sie bereits schon in der Lage sind sich Informationen einzuholen, die für sie wichtig sind.
Nur wenn es brennt, dann schreien alle laut Feuer, wie im Falle von Mobbing.
Daraus wird dann meist ein abschreckendes Beispiel für die Kommunikation und die Welt der Kinder geschaffen. Dabei ist das ihre Lebenswelt, in der sie klar kommen und auch werden. Sind die Erwachsenen aber auch soweit?

https://www.youtube.com/watch?v=Ln23NHMfVcg


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

4 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .