Ein Zeichen der Menschlichkeit: „First World VR“, bitterböse Nestlé-Satire

1

Wow, das ist ziemlich gut und tut auch ordentlich weh. Das Bohemian Browser Ballett zeigt in seinem neusten Satire-Video, wie Nestlé das „First World VR“ präsentiert. Damit will der Konzern, der die Privatisierung der Wasserversorgung in bettelarmen Ländern voran treibt, den Menschen etwas zurück geben.

Nestlé kauft Wasserquellen in der Dritten Welt auf, pumpt das Grundwasser ab und verkauft es in Plastikflaschen – während die lokale Bevölkerung keinen Zugang zu sauberem Wasser hat. Jetzt setzt der Konzern ein Zeichen der Menschlichkeit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1 Kommentar

Kommentarfunktion ist geschlossen.