Story des Tages: Japaner von Porno-Sammlung erschlagen

0

Ist wohl Fake News, die Geschichte ist aber trotzdem gut: Laut Asia Wire wurde ein 50-jähriger Japaner von seiner sechs Tonnen schweren Porno-Sammlung erschlagen. Der Mann lag bereits sechs Monate unter seinen Schmuddel-Heften und Filmen, bevor er von seinem Vermieter gefunden wurde. Ob es sich dabei um einen aus dem Ruder gelaufenen „unter Pornos liegen“-Fetisch handelte wurde nicht mitgeteilt. Es ist allerdings davon auszugehen, dass der Mann wohl weder Internet noch Freunde hatte. Tragisch.

via Pornoersatz und Pornfuttermischwerk

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.