Wegen Erdogan will diese Kartoffel nicht mehr im türkischen Gemüsemarkt einkaufen

0

Diese Kartoffel ist dermaßen von Erdogan genervt, dass er einen Brief schrieb. An ein Familienunternehmen in Lingen, das seit 25 Jahren existiert: dem türkischen Ost- und Gemüsemarkt Yavuz. Er ist sauer, weil Erdogan so sehr gegen Deutschland hetzt und will deshalb jemanden bestrafen. Darum sucht er sich den nächst besten und bestimmt auch den einzigen Türken den er kennt, den Gemüsemarkt an der Ecke.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Das Foto des Briefes stammt von der Facebookseite des Yavuz Markts, die dazu dieses Statement abgab:

Liebe Kunden,

soeben erreichte uns dieser Brief und löste Entsetzen in uns aus. Wir sind nun seit 25 Jahren als Familienunternehmen hier etabliert und fühlen uns auch als Teil von Lingen. Wir haben uns immer von politischen, kulturellen und religiösen Diskussionen distanziert. Und gerade deshalb möchten wir diesen Brief nicht anerkennen. Trotz dessen möchten wir alle, die derselben Meinung sind, bitten von einem weiteren Besuch bei uns abzusehen.

Allen anderen Kunden und Freunden, die uns wirklich kennen, möchten wir uns für die langjährige Treue und Freundschaft danken.

Einen schönen Tag wünscht Ihnen die Familie Yavuz

Bezeichnend finde ich, dass sich der „deutsche Demokrat“ noch nicht einmal traut, seinen Namen zu nennen. Warum spricht er nicht persönlich mit den Menschen und fragt sie nach deren Meinung, geht mit ihnen in die Diskussion?
Was für ein elender, eierloser Larry.

via Jannis