Aktion „Kein Kölsch für Nazis“ – AfD vermisst Toleranz für Nazis!

1

Am 22. & 23. April hält die AfD ihren Bundesparteitag in Kölner Maritim Hotel und schon im Vorfeld positionieren sich Kölner Kneipen und Kulturschaffende gegen die Partei. Rund 200.000 Bierdeckel mit dem Motto „Kein Kölsch für Nazis“ werden in der Stadt verteilt und bereits über 130 Unterstützer sollen zusammengekommen sein.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Der AfD ist das natürlich nicht entgangen. Die Partei vermisst die Toleranz der Kölner Wirte gegenüber Nazis!?? Man fühlt sich angesprochen, sieht sich also selbst als Rassisten und Nazis. Deutlicher geht es nicht!

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Mittlerweile wurde das Bild von der Facebook-Page der AfD-BW gelöscht.

Auch das Maritim Hotel bekommt übrigens ordentlich einen ab und bereut mittlerweile die Zusage für die Räumlichkeiten zur Veranstaltung der Partei. Die AfD lehnt den Vertrags-Rücktritt des Hotels ab. Zukünftig will die Hotel-Kette keine weiteren Räumlichkeiten an die AfD vergeben.

1 KOMMENTAR

  1. Als ein im Jahre 1960 geborener Kölner habe ich noch bewusst den Hass kennengelernt der den Grünen entgegenschlug bei ihrer Gründung und weiterem
    politischen Werdegang in den 80ern. Ich kann mich allerdings nicht erinnern, dass es damals eine Kneipe gab die den Grünen kein Kölsch zugestanden hätte
    oder ihnen Lokalverbot erteilt hätte. Von daher finde ich ihre Aktion aus demokratischer Sicht beschämend. Die AFD ist keine verbotene Partei und es ist
    daher völlig legitim sie zu wählen. Und es ist doch gerade die Verleugnung der Probleme mit Menschen aus dem arabischen Kulturkreis und dem Islam
    der die AFD stark gemacht hat, weil die AFD als einzige den Mut hatte diese Probleme anzusprechen. Mit ihrer undifferenzierten Gleichsetzung von AFD
    und Nazis begeben sie sich auf das NIveau von Herrn Erdogan der den Begriff Nazis genauso leichtfertig in den Mund nimmt wie sie.
    Als Kölner, der leider die Kölner Sylvesternacht miterleben musste ist es mir unbegreiflich wie man so unkritisch sein kann wie es ihre Aktion ist. Bzw. wie einseitig.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.