Diesen Sommer Popcorn und Baywatch pumpen! (Werbung)

0

Ich kann mich noch genau an meine Schulzeit mit Baywatch erinnern. Erstmal die Schultasche in die Ecke werfen und Mamas Spaghetti vor dem Fernsehen pumpen. Neben den Fernseh-Diskussion-Shows wie Arabella Kiesbauer (was ist aus ihr eigentlich geworden?) oder andere Kummer-Sensations-Tanten gab es Serien, die mir halfen, mich vor den Hausaufgaben zu drücken.
Wo wir schon mal bei ‘drücken’ und ‘pumpen’ sind: Baywatch war natürlich ganz oben im Rennen. Drama, Action und heiße Bodys. Fast wie Dirty Dancing, nur am Strand.

Zurück in die Zukunft

Die 90er sind längst zurück und spätestens nach diesem Remake sind sie nun auch im Kino angekommen. Ab dem 1. Juni wird nicht wie wir es bisher kannten David Hasselhoff und Pamela Anderson über die Leinwand hüpfen, nein, aber die neue Besetzung hält mindestens genauso an dem Körperkult fest, wie ihre Vorgänger:

(L-R) Jon Bass als Ronnie, Alex Daddario als Summer, Zac Efron als Matt Brody, Dwayne Johnson als Mitch Buchannon, Kelly Rohrbach als CJ Parker und Ilfenesh Hadera als Stephanie Holden.

Selbstironie und Action

Doch diesmal geht es etwas selbstironischer zu und natürlich spielt hier der Zeitgeist eine tragende Rolle, was die Selbstverherrlichung der Heldenfiguren angeht. So stellt Matt Brody (Zac Efron) die Autorität des charismatischen Anführers Mitch Buchannon (Dwayne Johnson) in Frage und wirbelt das Team ein wenig auf.

Ein spannender Kriminalfall, der die Zukunft der Bucht gefährdet, sorgt dafür, dass das Team zusammenfindet und gemeinsam kämpft. Ein idealer Popcorn-Film, den man sich durchaus mit den Buddies im Kino reinziehen kann!


Dieser Artikel wurde gesponsert von Paramount Pictures



Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.