FünfMalZwei: Interview mit Nadia Tehran

0

Nadia Tehran ist eine Grenzgängerin zwischen zwei Welten: Als Kind einer iranisch-stämmigen Familie in der Peripherie des schwedischen “Bible Belt” aufgewachsen, setzt sich die Rap-Künstlerin mit den ganz großen Themen auseinander: Zugehörigkeit, Freiheit und Ausgrenzung. Politisch angstfrei agiert Frau Tehran nicht nur in ihren Texten. Für den Videodreh zu “Refugees” reiste sie mit ihrem Vater in den Iran und drehte im Guerilla-Stil ein für die dortigen Machthaber provokantes Video, das nur mit sehr viel Glück und Versteckungskünsten vor den iranischen Autoritäten geschützt werden konnte. Nadia Tehran macht sich frei von Stigmatisierung und Klischees, indem sie die Konzepte von Zugehörigkeit und Freiheit hinterfragt.

Und so wendet sich Nadia Tehran genauso gegen Rassismus in ihrer schwedischen Heimat, wie gegen religiösen Fanatismus im Iran. Die Bezeichnung “Iranische M.I.A.” wäre zu kurz gegriffen, auch wenn Flow, Themensetzung und Stimmenklangfarbe an das große Vorbild erinnern. Wir haben ihr ein paar Fragen geschickt…

+++Tickets für die Show in der Säule am Donnerstag könnt ihr unter dem Interview gewinnen+++

“Mouth full of shit or stolen tongue”?
Beides!

Auf dem Land in Schweden oder Downtown Teheran?
Downtown Tehran, jeden Tag in der Woche.

Lieber ein Flüchtling in Gefahr sein oder ein Frontex-Mitarbeiter in Sicherheit?
Ich würde lieber sterben als für Frontex zu arbeiten. Fuck Frontex.

Kill your idols or praise them?
Kill them all

Rap or Trap?
Tripp trapp trull, och mammas lilla hjärtegull

2×2 Tickets für Nadia Tehran Live im Berghain / Panorama Bar

Möchtest du am Donnerstag Nadia Tehran live in der Panorama Bar sehen? Dann kommentiere diesen Facebook-Post und markiere die Person, die du mitnehmen möchtest. Teilnahmeschuss ist Mittwoch 18 Uhr.




Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.