Wieviel Internet-Anschlüsse braucht eigentlich ein Wohnhaus?

0

Nachdem ich heute diesen Zettel auf NOB entdeckte, kam mir eine alte Frage wieder hoch, die ich mir schon stellte, als auch wir noch in einem städtischen Wohnhaus wohnten. Warum hat eigentlich jede Wohnung ihren eignen Internet-Zugang und warum tut sich die Wohngemeinschaft nicht zusammen? Wäre doch viel günstiger, wenn man einen zentralen Anschluss hätte und das WLAN-Signal über Repeater im ganzen Haus verteilt. Oder noch besser, beim Neubau darauf achten, dass neben Stromkabeln auch Netzwerkkabel verlegt werden. Dann könnte man das Internet doch im ganzen Haus zur Verfügung stellen und über die Nebenabrechnung abrechnen.
Sharing is caring!

via Hotspots of Berlin


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.