Aus G20-Protestschild wird Lebensmittelspende für die Tafel

0

Auch solche tollen Geschichten gibt es heute aus Hamburg zu berichten: Bei der gestrigen Anti-G2 Demo „Welcome To Hell“ machte dieses Bild eines Anwohners die Runde, der ein Schild mit der Aufschrift „Ich bin Anwohner und gehe nur kurz zu Edeka“ in die Kamera hielt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Das Social-Media-Team des Supermarkts reagierte darauf recht clever und wusste dieses virale Bild für sich sich zu nutzten. Der Anwohner solle zuhause bleiben und würde von Edeka beliefert werden.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Der Anwohner lehnte jedoch dankend ab, da er aus dem Bild keinen Profit schlagen wollte und schlug Edeka stattdessen vor, Obdachlosen auf der Reeperbahn zu helfen und die Tafel St. Pauli mit Lebensmittel zu versorgen.

via kfmw

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.