Die Zukunft der Pop-Musik: Artificial Intelligence übernimmt Komposition und Produktion

0

„Radio ist für Leute, die keine Musik mögen“ – keine Ahnung wo ich das irgendwann mal aufgeschnappt habe, ich zitiere es aber sehr gerne. Wer mal durch mit dem Auto durch Europa tuckert, so wie wir in den letzten Wochen und dabei Radio hört, kann das evtl bestätigen. Natürlich gibt es Ausnahmen wie Cosmo oder FM4, aber der größte Teil der Radiolandschaft dudelt im Stundentakt immer wieder die gleiche Pop-Musik rauf und runter. Ich sage nur „Despacito“.

Die Zukunft der Pop-Musik

Und nun die schlechte Nachricht: es wird noch schlimmer, denn Artificial Intelligence (AI) könnte das Komponieren und Produzieren von Pop-Musik komplett übernehmen! Das Startup „Amper Music“ hat das erfolgreich getestet, umgesetzt und präsentiert auf Youtube den ersten „Hit“, der von AI komponiert und produziert wurde.

Only capable of basic piano skills, Southern entrusted the Amper technology to develop harmonies, chords, and sequences. After giving the program some guidelines like tempo, key signature and preferred musicians, the program produced a track for Southern to consider.

“In a funny way, I have a new song-writing partner who doesn’t get tires and has this endless knowledge of music making,” stated Southern to CNN Tech.

Southern did bring in the support of human producers when her vocals needed fine-tuned, supporting Amper CEO Drew Silverstein’s promise that human creators won’t be going away any time soon.
Quelle: djmag

„Break Free“ heißt der Song und er hört sich meiner Meinung nach an, wie einer der vielen Titel, die auf den ganzen Dudel-Radiosendern laufen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.