Fakt-Check: De Maizière sagte NICHT, dass Demonstrationen gegen Nazis nichts bringen

0

Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière hat heute das Projekt “Linke Militanz in Geschichte und Gegenwart” der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen besucht. In dem ehemaligen Stasi-Gefängnis traf er auf eine Schülergruppe aus Bad Hersfeld, die sich in einem Seminar mit Ideologie, Strukturen und Aktionsformen des Linksextremismus auseinandergesetzt haben.
Quelle: BMI

Zum Artikel auf der Webseite des Bundesministerium für Inneres war dabei dieses Foto zu sehen…

… das Bob Roberts einmal vergrößerte:

Der genaue Kontext dieses Arbeitsblatts ist nicht zu erkennen. Einige lesen allerdings heraus, dass es sich wohl um den Rat unseres Bundesinnenministers De Maizière handeln könnte, lieber zuhause zu bleiben, statt auf einer Gegendemo gegen Nazis zu demonstrieren.

Das Foto teilte sich schnell und ehrlich gesagt bekam auch ich zuerst leichten Puls. Doch ein paar -Antworten auf diesen Tweet stellte schnell klar, dass es sich dabei nicht um eine Empfehlung De Maizières handelte.

Es handelt sich dabei um ein Arbeitsblatt für ein Gruppen-Rollenspiel, das der Minister gemeinsam mit den Schülern ausarbeitete.
Zugegeben, zur Bebilderung eines Artikels zum Thema hätte man ein anderes Foto nehmen sollen.

Zwischenzeitlich schaltete sich auch das BMI in die Diskussion ein:

Gerade auf Facebook ist das Thema natürlich ein gefundenes Fressen. Dort scheint mir eh keine vernünftige Diskussion mehr möglich zu sein. An vielen Stellen im Netzwerk wird noch in schwarz oder weiß kommentiert und andere Meinung werden lächerlich gemacht und für Zuhören, aufeinander zu gehen, Argumente abwägen scheint kein Platz mehr zu sein.


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.