Das ist kein leichtes Thema, aber der Tod trifft jeden einmal. Alle Kulturen haben ihre eigene Art mit dem Tod und dem menschlichen Überresten umzugehen. Die einen trauen, die anderen feiern den Verstorbenen und sein vergangenes Leben. Der Leichnam wird beerdigt, oder verbrannt, die Asche in einer Urne aufgehoben oder an speziellen Orten verteilt.

Das britische Unternehmen And Vinyly bietet eine weitere “Verwendung” der sterblichen Überreste an und presst die Asche der Verstorbenen in eine Schallplatte. Ob man das nun merkwürdig findet oder nicht sei jedem selbst überlassen. Ich finde die Idee bemerkenswert.

Diese kurze und einfühlsame Dokumentation zeigt den ungewöhnlichen Umgang mit den Überresten Verstorbener.

via


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.