Manchmal, wenn man ganz brav war, hat das Leben auch mal ein Zuckerl übrig. So geschehen auch am ersten Sonntag im September, wo sich Rafael Aragon einfach zusätzlich zu Al Lindrum aufs Lineup schmuggelte. Boris und dem Kranich war er ein Begriff, mir nicht, aber das sollte sich in den zwei Stunden seines Sets fundamental ändern, denn was Rafael da musikalisch zusammenschraubte, gefiel mir ausnehmend gut. Klar, psychedelische und langsame Housemusik mit Worldmusicanleihen kann man dieses Jahr an allen Ecken und Enden hören, aber Rafael hat doch einen sehr eigenen Zugang dazu. Psychedelischer, technoider. Am ehesten würde ich es als “fordernd” und weniger plätschernd bezeichnen. Ganz großes Kino auf jeden Fall. Danke fürs Nachliefern, lieber Rafael!

Mirror / Download

Rafael und sein “Schöner Wohnen”-DJ-Controller


Höre dich durch unser Sunday-Joint-Archiv und abonniere den Podcast (iTunes) oder folge uns auf Hearthis, Soundcloud oder Mixcloud.




Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.