Ich habe ehrlich gesagt keinen blassen Schimmer, wie man ein Album vergessen kann. Schließlich steckt in so einem Longplayer ja viel Arbeit und bestenfalls Herzblut drin. Umso schöner muss es sein, wenn man eine solche Arbeit nach Jahren wiederentdeckt.
Ein solche Geschichte ist dem geschätzten Retrogott geschehen. Der hatte 2013 ein Album aufgenommen, auf dem Teilweise noch ältere Songs aus den Jahren 2009/2010 drauf sind. „Raw Shit“, wie er auf Facebook selbst schreibt, aber immer noch fresh genug, um auch im Jahre 2017 für Aufsehen zu sorgen.l

Ich habe ein 2013 auf dem digitalen Fourtracker fertiggestelltes Retrogott Solo-Album wieder entdeckt. Das Album heißt „Hardcore“ und teils sind die Songs von 2009/10. Raw Shit. Romeo Jesus hat noch mal gemastert und ich möchte diese Tracks nicht länger auf der Festplatte schimmeln lassen. Also fühlt Euch frei, zu saugen, zu teilen und zu bootleggen. Viel Spaß damit!
Peeeace,
Retrogott
Hardcore AIF :
https://we.tl/FRByTN4ecz
Hardcore MP3:
https://we.tl/fIrBJJrXdI
Quelle: Retrogott

Und was lernen wir nun daraus? Vielleicht dass Herzblut und Talent einfach zeitlos sind.


Flipboard
Folge uns auf Flipboard @Blogrebellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .